Ab Mitte August startet die "Female Art Station" im Abantu Kulturlabor.
Im Fokus steht dabei Empowerment, durch das kreative Erlernen neuer
Fähigkeiten, zu erreichen.
Das Projekt richtet sich an Frauen mit Fluchterfahrung. Zudem beteiligen
sich aber auch Frauen daran, die schon immer oder seit längerer Zeit in
Deutschland leben, um einen kulturellen Austausch stattfinden lassen zu
können.
Die Ziele des Projektes sind Integration, das Festigen der deutschen
Sprache, die Stärkung des Selbstbewusstseins und das Erlernen neuer
Fähigkeiten, um somit jeder einzelnen Frau neue Perspektiven zu
eröffnen.

Es besteht die Wahl an der Female Print- und/oder der Female Wood Station
teilzunehmen.

In der Female Print Station lernen wir gemeinsam Drucktechniken
unterschiedlichster Art kennen (Linoldruck, Druck mit beweglichen
Lettern, selbstgemachte Stempel, Siebdruck, Textildruck...)
13. / 20. / 27.10. // 10. / 17. / 24.11. - 10 Uhr
 

In der Female Wood Station lernen wir verschiedene Hölzer und deren
Bearbeitung kennen, zudem werden wir praktische Gegenstände daraus
bauen.
02. / 09. / 23.10 // 06. / 13. / 20.11. - 10 Uhr

Dieses Angebot wird durch den "Paritätischen Gesamtverband" gefördert und
kann somit kostenfrei wahrgenommen werden

info@kulturlabor-jena.space

Gerne nehmen wir noch Anmeldungen entgegen.